Die neuen Deutschlandtrikots zur WM 2014

D

Wer wird am 13. Juli 2014 das „Rennen“ machen und den Weltmeister-Titel nach Hause holen? Wird es Gastgeber Brasilien sein? Oder einer der übrigen Favoriten wie zum Beispiel Italien, die Niederlande – oder gar die deutschen Mannen? Man weiß es nicht. Allerdings stehen die Chancen nicht schlecht. Fakt ist, dass die deutsche Nationalelf sowohl in den Heimtrikots, als auch im Auswärtstrikot eine rundum gute Figur macht. Soviel steht fest! Wer immer noch nicht weiß, wie die Trikots aussehen, schaut hier!

Deutschland Trikot 2014

Deutschland Trikot 2014

Die Optik des weißen Heimtrikots

Wo ist nur die schwarz-rot-goldene Colotierung auf dem weißen Heimtrikot? Stattdessen ist sowohl im oberen Brustbereich, als auch im oberen Teil der Rückenpartie ein Blockstreifen zu sehen, welcher sich aus unterschiedlichen Rottönen zusammensetzt. Ein weiterer Hingucker ist freilich die weiße Grundfarbe des Trikots sowie die typischen adidas-Streifen. Der Aufdruck „Nationalmannschaft“ rundet das stylische Kleidungsstück auf sportliche Weise ab.

 

Der Look des rot-schwarzen Auswärtstrikots

Genauso wie bei den Weltmeisterschaften der Vorjahre zeichnet sich auch das Auswärtstrikot der deutschen Mannschaft durch eine völlig „unerwartete“ Optik aus. Ob die breiten, schwarz-roten Blockstreifen tatsächlich Glück bringen werden, steht zwar noch in den Sternen. Allerdings ist die qualitative Beschaffenheit auch mit Blick auf die Atmungsaktivität und die Stapazierfähigkeit positiv hervorzuheben. Und auch bei diesem Trikot fehlen die drei Streifen und der Schriftzug „Nationalmannschaft“ nicht.

Besonderheiten der Trikots für die Kleinen und für die Damen

Für Kinder ist es natürlich ungemein wichtig mit Blick auf Motivation und Identifikation mit der deutschen Mannschaft, im Besitz der stylischen Heim- und Auswärtstrikots zu sein. Die optische sowie auch die qualitative Beschaffenheit ist dabei ähnlich, wie bei den Trikots der Herren. Allerdings sind die Damen-Trikos hinsichtlich ihres Schnittmusters doch ein wenig anders konzipiert. So sind sie gerade im Taillenbereich schmaler und somit figurfreundlicher geschnitten.

Kritik und Meinung

In Sachen Design haben sich die „Macher“ der Trikots bei dieser WM – so jedenfalls scheint es – nicht allzu viele Gedanken gemacht zu haben. Wenn man bedenkt, dass die Weltmeisterschaft „das“ Ereignis des Fußballs schlechthin ist, und dass man dan insbesondere beim Auswärtstrikot eine derartig langweilige Farbgebung gewählt hat, spricht nicht unbedingt für sich. Hoffentlich hält die qualitative Beschaffenheit das, was sie verspricht. Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage, aus welchem Grund bei den Trikots nicht buchstäblich „Flagge gezeigt“ wird? Schwarz-rot-gold sind nun einmal die deutschen Landesfarben – und sollten somit gerne der Welt präsentiert werden dürfen!

Historischer Vergleich

1998 kamen die Auswärtstrikots in „modischem“ grasgrün daher. Und auch bei der WM 94 glänzten diese in ähnlicher Colorierung. Bei den Heimtrikots nutzte man auch seinerzeit schon weiß als Blickfang. Auch war damals noch die deutsche Flagge deutlich sichtbar zu sehen: schwarz-rot-gold – die deutsche Nationalelf!